Anonymität

Das Forum für alle technischen Fragen rund um das Forum selbst oder sonstige technische Themen, die nicht in die anderen Foren passen.
Lesen: Alle - Schreiben: Nur Angemeldete
Antworten
Sternschnuppen
Erstes Eckchen
Beiträge: 55
Registriert: 07.01.2006, 09:25

Anonymität

Beitrag von Sternschnuppen » 04.02.2006, 09:21

Hallo zusammen,

haben noch mal eine andere frage:

wenn wir so mit dem pc durchs net surfen, hinterlassen wir ja ne menge spuren und auch unser pc gibt ja nun einige infos von sich.

Wie können wir anonymer und sicherer durchs net surfen? Welche programme taugen wirklich was. Was meint ihr?

Ach so, haben den antiviren kit, der ja auch ein spurenlöscher ist und nen firewall hat. Gibts da nicht probs mit sonem anonym-prog? Und dsl stellt ja auch ne verbindung her, wird die dann nicht geblockt?

Kennt jemand das programm anonym im internet, Stealther? Taugt was?

Thank you schon mal vorab

Gruß Sternschnuppe

ndmc
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 412
Registriert: 20.07.2005, 23:14

Beitrag von ndmc » 04.02.2006, 16:37

wozu soll das gut sein? auf seiten mit legalen inhalten muss man sich nicht verstecken und die anderen sichern den zugang durch registrierung ab, damit keine ungewünschten besucher aufkreuzen.
meiner meinung nach ist die ganze spurenverwischerei unnützer arbeitsaufwand. aber wenn´s denn sein mus:.
http://anonymouse.org

Benutzeravatar
Zumsel
Administrator
Beiträge: 2620
Registriert: 16.10.2004, 21:40

Beitrag von Zumsel » 05.02.2006, 02:57

Hallo Sternschnuppen,

ndmc recht geb: Das macht nur Sinn, wenn man auf dem eigenen Rechner eine Raubkopie-Windows-Version mit einer entsprechenden Seriennummer hat, Windows das "nach-Hause-telefonieren" noch nicht abgewöhnt hat (sie etwa XP-Antispy) oder auch noch die kompletten Realdaten in XP eingegeben hat, also immer Vor- und Nachname, wenn nach Name in Registrierungen gefragt wird, oder echte EMail-Adressen etc. Solche Daten wandern beim Surfen auch gern in's Internet. Dazu gehört auch der Rechnername selbst.

Am besten solche Daten auf dem eigenen Rechner in Unsinn-Daten verändern, dann spielt es keine Rolle, was da so in's Netz geht, weil niemand was damit anfangen kann. Und das einzige, wozu Anonymizer-Webseiten gut sind, ist das Verschleiern der eigenen IP-Adresse. Das wiederum benötigt man nur, wenn man nicht polizeilich rückverfolgt werden will. Nur diese kann vom Internet-Provider die Herausgabe der IP-Adressen in Zusammenhang mit den Adressdaten des Nutzers verlangen. Für alle Anderen Internetnutzer ist die IP-Adresse wertlos. Daraus läßt sich maximal erkennen, mit welchem Provider der Benutzer gesurft hat - mehr nicht. Beim nächsten Einwählen in's Internet ist es wieder eine andere IP-Adresse.

Viele Grüße

Christian
:fisch:

Sternschnuppen
Erstes Eckchen
Beiträge: 55
Registriert: 07.01.2006, 09:25

Beitrag von Sternschnuppen » 05.02.2006, 13:37

Hallo,

ich denk, ich hab was falsch verstanden. Da verwischt son anonym-prog nur die ip. Mir gehts darum, daß nicht jeder anhand meiner einwahl meinen standort mitkricht.

Bleibt wohl nur auf nen andren namen die verbindung ummelden oder?

Viele Grüße
Sternschnuppe

Benutzeravatar
Zumsel
Administrator
Beiträge: 2620
Registriert: 16.10.2004, 21:40

Beitrag von Zumsel » 05.02.2006, 15:07

Hallo Sternschnuppen,

wenn Du Dir beispielsweise auf www.web.de den kostenlosen Smartsurfer herunterlädtst (bei Zugang mit Modem oder ISDN, ansonsten wählst Du Dich ja nicht ein), dann kannst Du nicht nur Kosten sparen, Du hast auch jedesmal einen anderen Provider, verstreut in ganz Deutschland. Bei den "großen" Providern wie T-Online, Arcor, AOL usw. gibt es ebenfalls nur eine Standardeinwahlnummer in ganz Deutschland, die auch keine Rückschlüsse auf Deinen Standort zuläßt (auch nicht bei DSL).

Viele Grüße

Christian
:fisch:

Sternschnuppen
Erstes Eckchen
Beiträge: 55
Registriert: 07.01.2006, 09:25

Beitrag von Sternschnuppen » 06.02.2006, 14:47

Hallo,

mir ist es ein rätzel wie die dann herausbekommen haben, wo der pc steht, mit dem neuen pc war ich nämlich vorher noch nicht da und somit habe ich doch ne andere ip wie beim alten pc.

Kann ja dann eigentlich nur sein, daß die wen bei 1 und 1 hatten, der die info gab. Wenn ich es richtig verstanden habe und gesehen habe beim Anonymouse, gibt der ja keine persönliche Info weiter ab. Oder weiß hier wer, wie die das noch geschafft haben können?

Stimmt, somit ist nen anonym-prog überflüssig.

Wie siehts denn mit nem proxy-server aus?

Hab noch ne frage: Mit welchem "hilfsmittel" kriegen surfer heraus, von wo bzw. welcher ip nen mail geschrieben wurde?

Danke schon mal und viele Grüße
Sternschnuppen

Antworten