Interview von Natascha

Hier könnt Ihr interessante Sendungen im Fernsehen melden oder davon lesen. Auch Links zu Seiten, auf denen man Videos zum Thema "Multiple Persönlichkeiten" oder damit zusammenhängende Themen bestellen kann, sind willkommen. Oder Diskussionen zu Filmen.
Lesen: Alle - Schreiben: Nur Angemeldete
Antworten
Lotta
Eckchensuchende(r)
Beiträge: 41
Registriert: 29.07.2006, 23:37

Interview von Natascha

Beitrag von Lotta » 07.09.2006, 12:24

... ist zwar schon gestern gelaufen, aber auch jetzt kommen in Nachrichtensendungen ja immer wieder Ausschnitte und alle möglichen Psychologen, die sich dazu äußern.

Ich mus sagen: Das beschäftigt mich schon sehr. Wie geht es euch dabei?
Es ist unvorstellbar - so wie aber auch vieles aus dem Bereich MPS so sehr schwer vorzustellen ist für nicht Betroffene. Aber nun bekommt die gesamte Öffentlichkeit auch vor Augen gehalten, welch unfassbare Dinge (auch in der nahem Umgebung bei "soo unscheinbaren Leuten") passieren.
Eigentlich geht es mir so, dass ich mir nicht anmaßen will, Vermutungen aufzustellen und so, aber doch denke ich darüber nach. Man *kann* es sich nicht vorstellen, aber man versucht es trotzdem. Es geht nicht, oder wenn man dennoch Bilder im Kopf hat, dann sind es sicher keine richtigen.

Und ich fühle mich irgendwie "schuldig" (?) bei dem Gedanken, auch jemand zu sein, der sich für ihre Geschichte interessiert. Als würd ich in ihre Privatsphäre eindringen, ein Teil dessen sein, der Druck auf sie aufbaut. Mh, alles etwas verworren was ich hier schreibe.

(Oder gibt es zu dem Thema Natascha schon einen Thread hier im Forum?)

Benutzeravatar
merry
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 376
Registriert: 23.11.2005, 08:15
Wohnort: münsterland

Beitrag von merry » 07.09.2006, 12:40

hallo lotta!

ich kann dir da total zustimmen. erst wollte ich es nicht sehen - mich nicht bereichern am unglück der anderen. abaer ich hab es mir angesehen und ich war wie gebannt und habe oder bin förmlich in das "mädchen rein gekrochen" (hört sich hoffentlich nicht unpassend an) ich habe nicht unbedingt zugehört was sie gesagt hat, aber ich habe mich nicht losreissen können von der mimik. ich finde es fantasisch wie sie es schafft so zu sein wie sie sich präsentiert hat, doch auch ich finde das bestimmt vieles einstudiert war. aber es ist ein tolles mädchen!

Lotta
Eckchensuchende(r)
Beiträge: 41
Registriert: 29.07.2006, 23:37

Beitrag von Lotta » 07.09.2006, 12:57

ja, das finde ich auch, sie wirkt auch total sympatisch. sehr (zu?) beherrscht, das muss auch viel Kraft gekostet haben, sich dort so zu zeigen.

Vorhin hab ich in einem Bericht was gehört, das ich hier mal "in die sich-damit-auskennende Runde werfen" möchte.
Und zwar, sie hatte ja schon in dem Interview gesagt dass sie einen Pakt mit ihrem 12-jährigen Ich geschlossen hat, dass die Ältere später kommt um sie zu retten.
Und nun meinte die eine Reporterin vorhin, dass in einer Zeitung das etwas ausführlicher stand: Dass sich ihr jüngeres ich "abgespalten" (!?!) habe.
Mehr hat sie nicht gesagt, es nur irgendwie so in den Raum geworfen aber ich bin da sofort hellhörig geworden.

sweetbitter
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 597
Registriert: 15.01.2006, 14:58

Beitrag von sweetbitter » 07.09.2006, 16:14

hi ihr

also och denke auch das sie bestimmt so einiges abgespalten haben muß um das ganze auszuhalten. war ja ne sehr lange traumasituation der sie ausgestzt war. zudem die ständige angst z haben das er sie umbringen könnte oder sich selber. sie hat ja gesagt das sie irgenbdwie schuldgefühle hat das er sich umgebracht hat.

klar denke ich auch das da einiges einstudiert war..

wollte den bericht auch zuerst nicht sehn. ich dachte oh mann lasst doch ma das arme mädel in ruh..naja ich habs doch gesehn..

achso noch ma was zu den abspalten..hm ja..ich glaub auch das sie vor allem sich diese todesangst etc vom leib so halten konnte..

lg, sweet

Benutzeravatar
samson
Eckchenvielschreiber(in)
Beiträge: 488
Registriert: 14.03.2006, 22:53
Wohnort: eifel

Beitrag von samson » 07.09.2006, 17:50

Hi
Mir geht es wie euch, erst wollte ich nich und dann konnte ich nich mehr umschalten.
Mein erster Gedanke war, dass sie noch einen weiten Weg hat und ein Zusammenbruch noch kommt, was ja später ein Psychologe auch sagte.
Danach war ich irgendwie froh schon ein paar Schritte in meinem Leben geschafft zu haben. Es kamen durch ihre Art , vll auch ihre Körpersprache, ein paar Erinnerungen....
Irgendwie tut sie mir sehr leid, vor allem weil auch Anklage durch die Öffentlichkeit kommt.

samson

elabele
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 259
Registriert: 16.08.2006, 11:45

Beitrag von elabele » 07.09.2006, 18:01

Wir finden, es schrecklich , wie die junge Frau von Reportern belagert wird.Ein Freund hat erzählt sie habe das Interview gegeben damit die PResse Ruhe gäbe.Wenn dass Stimmt , ist Ihr das eher nicht gelungen.
Wenn wir so in der Zeitung lesen,was so aus dem Ganzem gemacht wird,und wie mit Natascha umgegangen wird,haben wir fast den Eindruck, der Öffentlichkeit würde es leichter fallen, wenn Sie gestorben wäre.
Wir glauben nicht , daß diese Öffentliche Situation etwas am Leben von Gewaltopfern ändert.In spätestens 3 oder 4 Jahren wir niemand mehr verstehen, warum Sie mit dem Ganzem noch Probleme haben könnte.Im 10 Jahren wird man Ihr u.U. sagen, lass doch die Vergangenheit ruhen oder sowas.Für die Öffentlichkeit ist es eine Schlagzeile.Mehr nicht.

Deprimierte Jasmin

Benutzeravatar
merry
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 376
Registriert: 23.11.2005, 08:15
Wohnort: münsterland

Beitrag von merry » 07.09.2006, 18:03

... aber ich dachte immer personen abspalten oder neue bilden muss vor dem 5. lebensjahr geschehen????!!!.... sie war doch schon 10

Benutzeravatar
Adaria
Administrator
Beiträge: 3501
Registriert: 17.10.2004, 00:53

Beitrag von Adaria » 07.09.2006, 18:07

Hallo merry

In den meisten Fällen ist es auch so aber es kann auch später passieren jenachdem wie schwer das trauma ist udn wie lange es anhält.es gibt auch Fälle wo es nach dem 5-6 Lebensjahr passiert ist.

iris
Nichts verankert die Geschehnisse so feste im Gedächtnis,wie der Wunsch, sie zu vergessen.
(Michel Montaigne)


-------------------------------------------------------

anja
Eckchenspezialist(in)
Beiträge: 154
Registriert: 07.10.2005, 15:46

Beitrag von anja » 07.09.2006, 18:38

Hallo Ihr,

uns geht es ähnlich wie euch.
Wir sind tief beeindruckt/berührt und hoffen ganz doll, das sie wirklich professionelle Hilfe erhält und nicht nur Leute wegen der Öffentlicheit hinter ihr stehen.

Liebe Grüße
anja und andere

sweetbitter
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 597
Registriert: 15.01.2006, 14:58

Beitrag von sweetbitter » 07.09.2006, 18:47

hi

ja kann elabele nur recht gebn.. sie ist nur futter für die öffentlichkeit.

hm..sie muß ja nicht unbedingt personen abgespaltet haben oder? sie kann ja auch ihre emotionen etc abgespaltet haben..*denk* denn wenn andere leute ein trauma erleben wie schlimme krankheit oder todt eines menschen ist das ja auch oft so das man das dann nicht an sich ranlässt.

lg

Seewolf
Eckchenspezialist(in)
Beiträge: 263
Registriert: 18.08.2006, 19:06

Beitrag von Seewolf » 07.09.2006, 18:51

Für die Öffentlichkeit ist es eine Schlagzeile.Mehr nicht.
Wie leider so oft.

Grüße,
ein Seewolf

Punky
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 331
Registriert: 26.08.2006, 16:46

Beitrag von Punky » 07.09.2006, 20:57

Habe das Interview nicht gesehen, nur heute die zusammen fassung und muss euch auch zustimmen, die medien zerreisen diese geschichte in der Luft, 1000 Pseudosachverständige stehen auf einmal auf der matte und wenn das öffentliche Interresse nachlässt, wird sie vermutlich fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel und keiner fängt sie auf. ich hoffe sehr für natascha das ich mich da irre. aber ich finde es wiederlich von unserer gesellschaft wie blutgeil sie ist..

naja mal meine gedanken dazu

Punky

Benutzeravatar
Natascha
Eckchenvielschreiber(in)
Beiträge: 411
Registriert: 14.07.2006, 05:34

Beitrag von Natascha » 08.09.2006, 05:04

Hallo,

also wir habens ja auf dvd aufgenommen und wollens uns irgendwann man anschauen, wenn wir stabil genug sind.

Was bei uns dasProblem bei dem ganzen ist, es ist zu nahe. Wir arbeiten ja inner Hauskrankenpflege und betreuen jemanden der in der gleichen Straße wohnt. Zum Glück nicht in der Zeit wo so viel los war,...

Also der Friedrich, ist tatsächlich ein ziemlich guter Psychiater. Ich hatte eh nie verstanden, warum die sagen, ja, es ist ein geheimnis wo sie ist und dann ständig den bringen. Da brauchte man nur 1 + 1 zusammen zählen und es war klar wo sie ist, wenn man bischen Ahnung hat.

Also so wirklich sonederlich gefasst hat sie auf mich nicht gewirkt (hab allerdings nur ausschnitte danach in ZIB 2 gesehen).

Ich denke mal, dass sie einfach ziemlich gut lernen musste ihm was vorzuspielen und ist deswegen darin sehr gut, aber sie hatte doch sämtlich anzeichen gezeigt, die zu massiver unsicherheit, instabilität usw dazu gehören. Ich denke mal, dass die Medien sie zu einem "supermenschen" machen weil sie dann mehr zu berichten haben und sonst nix. Weil wäre ja irgendwie langeweilig wenn ständig stehen würde, ja sie so starke Angst usw. Sonst würden die ihr ja das Geld nicht noch hinten nach schmeissen.

Meiner Meinung nach gehen die Medien an der Realität vorbei.

Bzgl Multi, denk ich mal, so ne gewisse Abspaltung kann ich mir durchaus vorstellen, nur wie viele Menschen sagen, ich hab das mit mir ausgemacht. Es war meiner Meinung nach ne Redewendung von ihr um sich das zu visualisieren was sie meinte.

Phil

Benutzeravatar
Natascha
Eckchenvielschreiber(in)
Beiträge: 411
Registriert: 14.07.2006, 05:34

Beitrag von Natascha » 12.09.2006, 20:25

Hallo,

also bzgl Multi und ihr

Naja, meine Allgemeinärztin meinte heute, sie hätte gelesen, das komplette Interview kann man im Inet nachlesen, dass sie einmal gesagt hätte, wer von uns 3 sagt das jetzt...

wollts nur noch anmerken. und sie kommt aus einer absolut bescheuerten Familie.

LG

..-..

Dreagonhearts
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 528
Registriert: 07.02.2005, 23:52

Beitrag von Dreagonhearts » 13.09.2006, 06:50

....ja, die WAZ hat es auf ihrer Seite veröffentlicht.

ndmc
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 412
Registriert: 20.07.2005, 23:14

Beitrag von ndmc » 13.09.2006, 09:12

ich weiß nicht, ob man den fernsehauftritt so abwerten muss, wie das hier teilweise geschieht. zunächst einmal muss man doch erkennen, dass ein enormes interesse daran bestanden hat und zwar sowohl von seiten der medien, als auch von seiten der zuschauer. und zudem kann man doch nicht allen, die sich das angesehen haben, vorwerfen, dass sie dies aus reiner sensationsgier getan haben. immerhin haben sich einige von euch das doch auch angeschaut, und hatten sicher ganz eigene gründe dafür.
die motivation, die hinter all dem gerummel steckt dürfte vielfältig sein; sensationslust mag da natürlich auch zu gehören, sicher aber auch bei vielen (z.b. selbst traumatisierten personen)echtes interesse und anteilnahme oder auch (z.b. bei therapeuten) berufliches interesse oder, oder oder... . ich denke, dass enorme öffentliche interesse ist verständlich und legitim; irgendetwas verwerfliches kann ich darin nicht erkennen.

dass sie dieses interview gegeben hat, ist aus meiner sicht ebenfalls völlig in ordnung, da sie sich dem allgemeinen interesse nicht auf dauer hätte entziehen können. nur so hatte sie die möglichkeit, das ganze wenigstens zu steuern. und die taktik scheint aufgegangen zu sein. die fragen waren abgesprochen, die antworten überlegt, viele themen wurden bewusst ausgeklammert (und das ist gut so). und jetzt lässt der ganze hype nach, so wie sie sich das wohl erhofft hatte.

ich teile die auffassung, dass n.k. bei weitem nicht so stark gewirkt hat, wie es in einigen medien dargestellt wurde. im gegenteil; auf mich wirkte sie völlig fertig und häufig hart am rande eines zusammenbruchs.

ob sie multipel ist, erschließt sich aus dem interview nach meiner erinnerung übrigens nicht. die frage "wer von uns ..." war an eine der mitanwesenden personen gerichtet, weil sie von dort unterstützung bei der antwort auf eine frage haben wollte.

falls jemand an dem interview noch interesse hat, könnte ich es mal für ein paar tage zum download bereitstellen (in reduzierter quali, wg der größe).

greetz
nd

Buntstreifentiger
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 16
Registriert: 09.08.2006, 18:35
Wohnort: NRW

Beitrag von Buntstreifentiger » 13.09.2006, 11:18

Hi nd,

ich teile Deine Meinung und finde es gut wie Du Deine Gedanken dazu formuliert hast.

Gruß,
Silvie
Die Person ist eine Summe von Möglichkeiten, meine ich. Eine nicht unbegrenzte, aber eine Summe, die über die Biographie hinausgeht. Erst die Varianten zeigen die Konstante.
- Max Frisch -

Seewolf
Eckchenspezialist(in)
Beiträge: 263
Registriert: 18.08.2006, 19:06

Beitrag von Seewolf » 13.09.2006, 12:18

ndmc hat geschrieben:ich teile die auffassung, dass n.k. bei weitem nicht so stark gewirkt hat, wie es in einigen medien dargestellt wurde. im gegenteil; auf mich wirkte sie völlig fertig und häufig hart am rande eines zusammenbruchs.

ob sie multipel ist, erschließt sich aus dem interview nach meiner erinnerung übrigens nicht.
Dem kann ich völlig zustimmen. Mir kommt es eher so vor, als würde sie noch völlig unter Schock stehen und noch gar nicht realisieren, dass sie nun wirklich frei gekommen ist.
Solche acht Jahre gehen nicht spurlos an jemanden vorbei, aber in welchem "Ausmaß", das wird die Zeit noch zeigen.

Grüße,
ein nachdenklicher Seewolf

ndmc
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 412
Registriert: 20.07.2005, 23:14

Beitrag von ndmc » 13.09.2006, 21:51

wer´s nicht gesehen hat aber noch sehen möchte, kann das hier tun:

link: http://ndmc.nd.funpic.de/

Benutzeravatar
Nebelfänger
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 711
Registriert: 30.09.2005, 22:01

Beitrag von Nebelfänger » 13.09.2006, 23:09

hallo ndmc,

wir haben ein problem.. wir wollten gern die beiden sachen bei dir runterladen, aber irgendwie funktioniert es nicht, nach ein paar sekunden heißt es der download sei fertig, das sind aber dann immer nur die ersten 30 sekunden des films. hast du vielleicht eine ahnung woran das liegt oder was wir falsch machen?

trotzdem schon mal danke fürs bereitstellen.

gruß,
Ceri

ndmc
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 412
Registriert: 20.07.2005, 23:14

Beitrag von ndmc » 14.09.2006, 07:24

ich hab´s grad mal getestet. klappt einwandfrei hier.
vielleicht war der server überlastet (obwohl ich mir das bei strato kaum vorstellen kann). falls dein internet-zugang langsam ist (z.b. 56k-modem kann´s ebenfalls schwierig werden, weil die dateien ja trotz reduzierter größe noch ziemlich groß sind.) in dem fall am besten nachts oder ganz früh am morgen laden, wenn nicht so viel traffic im netz ist.
am besten machst du rechtsklick und speicherst die filme auf deinem rechner. falls der download trotzdem abbricht evtl mal einen downloadbeschleuniger probieren, der abgebrochene downloads wieder aufnehmen kann ("download-accelerator" oder "getright" oder ein ähnliches tool).
sag nochmal bescheid, wenns weiterhin nicht klappt, dann mach ich kleine rar-pakete aus den filmen.

ndmc
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 412
Registriert: 20.07.2005, 23:14

Beitrag von ndmc » 14.09.2006, 14:57

zusätzliche downloadmöglichkeit von anderer quelle bereitgestellt.
link unverändert (s.o.)
gepackt als rar
passwort = multi

wenn beides nicht geht, weiß ich auch nicht, woran es liegt. hier funktionieren alle links problemlos.

Korallenriff
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 326
Registriert: 09.07.2005, 18:13

Beitrag von Korallenriff » 14.09.2006, 15:15

mich nervt das irgendwie ständig das hier ständig so auf dem "multiple sein" rumgeritten wird. Dissoziation ist Dissoziation, es gibt lediglich abstufungen. Dabei ist abspaltung in spezifische Innenanteile die getrennt voneinenader exisstieren die höchstform von Dissozitation. Selbst wenn man innenanteile hat, von denen man in kenntniss ist, sozusagen ein cobewusstsein hat, und man die Kontrolle darüber hat, wird heute nicht mehr eine Multiple Persönlcihekeit diagnostiziert, was aber im endeffekt scheißegal ist, wie man das nennt etc........

Wir kennen selbst eine Kultüberlebende mit ca 900 Innenanteilen, die "erst" mit Körperalter von 9 Jahren traumatisiert wurde. Das dazu....

Was natascha K angeht, sicherlich ist sie dissoziativ, was macht es da für einen unterschied ob viel oder wenig. und meiner meinung nach hat sie diesem Fakt allein der tatsache zu verdanken das sie jetzt noch lebt, da rausgekomen ist, so "tapfer" ist und dieses d"och so tolle "Interview gemeistert hat zu verdanken.
Und eins ist auch klar, sogar in 1 jahr, wird sie keine hilfe mehr von denen leuten bekommen, die jetzt noch so stark an ihrer seite stehen. Sie sollte das geld was sie jetzt bekommt, sparen, für die zeiten in der sie keine therapie stunden bewilligt bekommt, ( immerhin hat sie auch kaum bis nie in die Krankenkasse eingezahlt), diese Infos werden ihr sicherlich heute noch fehlen

Seewolf
Eckchenspezialist(in)
Beiträge: 263
Registriert: 18.08.2006, 19:06

Beitrag von Seewolf » 14.09.2006, 15:19

@ndmc
Danke dafür! :) Klappt hier ohne Probleme.

Grüße,
ein müder Seewolf

ndmc
Gesperrt (s.Löschungen/Sperrungen)
Beiträge: 412
Registriert: 20.07.2005, 23:14

Beitrag von ndmc » 14.09.2006, 15:24

prima. freut mich. danke für die resonanz. :)

Antworten